Fördermöglichkeiten

FÖRDERMÖGLICHKEITEN FÜR UNTERNEHMEN

unternehmensWert: Mensch

Im Projekt „unternehmensWert:Mensch“ geht es um mitarbeiterorientierte Personalpolitik und um ganzheitliche Personalstrategien, durch die nicht nur die Beschäftigten, sondern auch die Unternehmen als Ganzes gewinnen.

Kleinst-, kleinen und mittleren Unternehmen werden bundesweit und flächendeckend Beratungsleistungen zu einer mitarbeiterorientierten Personalpolitik in den Handlungsfeldern

  • Personalführung
  • Chancengleichheit & Diversity
  • Gesundheit sowie
  • Wissen & Kompetenz

angeboten.

Dabei ergänzt „unternehmensWert:Mensch“ in enger Zusammenarbeit mit den zuständigen Landesministerien bereits bestehende Landesprogramme und -initiativen.

Förderkonditionen für KMU:

  • Der Fördersatz für KMU mit 10 bis 249 Mitarbeitenden beträgt 50%.
  • Für Kleinstunternehmen mit weniger als 10 Beschäftigten bleibt er bei 80%.
  • Die max. Anzahl an Beratungstagen ist künftig auf 10 beschränkt.
  • Weitere Anpassungen sind in Arbeit (z.B. Optimierung Antragsverfahren).

Im Klartext heißt dies:

Kostet ein Beratungstag 1000.-€ (8 Std.), das ist der Maximalbetrag, so bezahlt das Unternehmen max. 200.-€ oder 500.-€/Tag. Ist der Tagessatz des Beraters niedriger, reduziert sich der Betrag entsprechend.

Absprachen mit den Bundesländern:

  • In Brandenburg, Baden-Württemberg, Nordrhein-Westfalen und Sachsen-Anhalt richtet sich uWM nur an Kleinstunternehmen mit weniger als 10 Beschäftigten.
  • In Schleswig-Holstein werden die Träger des Beratungsnetzwerks Fachkräftesicherung die Funktion der Erstberatungsstellen übernehmen.

Noch mehr Informationen unter:

Flyer „unternehmensWert: Mensch“ als PDF

www.unternehmens-wert-mensch.de

FÖRDERMÖGLICHKEITEN FÜR IHRE KURSTEILNAHME

Die einzelnen Bundesländer bieten verschiedene Fördermöglichkeiten für Ihre Kursteilnahme, wie Bildungsurlaub oder eine Bezuschussung der Kursgebühr durch Bildungsschecks etc. Sie finden hier einige Beispiele von Fördermöglichkeiten zusammengestellt, die von unseren Teilnehmern bereits genutzt wurden.

Die Bildungsprämie: Der Prämiengutschein (deutschlandweit)

Durch den Prämiengutschein wird die Beteiligung an Weiterbildungsmaßnahmen mit Veranstaltungsgebühren gefördert (in den Bundesländern Rheinland-Pfalz, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Schleswig-Holstein bis maximal 1.000 Euro, in den anderen Ländern gibt es keine Obergrenze). Mit dem Gutschein übernimmt der Staat 50 Prozent der Veranstaltungsgebühr. Einen Prämiengutschein können Sie bekommen, wenn Sie mindestens 15 Stunden pro Woche erwerbstätig sind. Ihr zu versteuerndes Jahreseinkommen darf 20.000 Euro (oder 40.000 Euro bei gemeinsam Veranlagten) nicht übersteigen. Ihren Prämiengutschein erhalten Sie direkt nach dem Beratungsgespräch in einer der rund 530 bundesweit verteilten Bildungsprämienberatungsstellen.

Flyer: Die Bildungsprämie

http://www.bildungspraemie.info/index.php

Der Bildungsscheck/Prämiengutschein NRW

VORAUSSETZUNGEN FÜR DEN PRÄMIENGUTSCHEIN

  • Einen Prämiengutschein in Höhe von max. 500 € können Erwerbstätige erhalten, deren zu versteuerndes Jahreseinkommen derzeit 20.000 Euro (40.000 bei Verheirateten) nicht übersteigt. Mindestens die gleiche Summe müssen sie selbst für die Weiterbildung aufbringen.
  • Sie sind durchschnittlich mindestens 15 Stunden in der Woche erwerbstätig – das gilt übrigens auch für Selbständige. Auch Beschäftigte im Mutterschutz oder in Elternzeit können einen Prämiengutschein erhalten.
  • Sie haben die deutsche Staatsangehörigkeit oder eine gültige Arbeitserlaubnis für Deutschland.

Die Prämiengutscheine können Sie in ausgewählten Beratungsstellen anfragen.
www.bildungsscheck.com

Bildungsurlaub in verschiedenen Bundesländern

Bildungsurlaub, auch als Bildungsfreistellung oder Arbeitnehmerweiterbildung bezeichnet, ist ein durch Gesetz geregelter Urlaubsanspruch von Arbeitnehmern, damit diese ein Seminar während ihrer Arbeitszeit besuchen können. Diese Seminare müssen als Bildungsurlaub anerkannt sein.

Bildungsurlaubsbgesetze gibt es in folgenden Ländern: Berlin, Brandenburg, Bremen, Hamburg, Hessen, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, NRW, Saarland, Sachsen-Anhalt und Schleswig-Holstein.

Die Bedingung für die Anerkennung von Seminaren sind in den einzelnen Bundesländern unterschiedlich. Unsere Veranstaltungen sind nicht in allen Bundesländern anerkannt. Bitte setzen Sie sich deshalb unbedingt mit uns in Verbindung, wenn Sie überlegen, Bildungsurlaub zu beantragen.

www.bildungsurlaub.de

QualiScheck – Förderung beruflicher Weiterbildung in Rheinland-Pfalz 2014-2020

Link zum QualiScheck

„Ich habe den Studentenbonus von TEAM BENEDIKT genutzt. Der Kurs im Kloster hat mir wirklich sehr gute Erfahrungen geboten. Die Gespräche und der Kontakt mit Menschen in Führungspositionen waren für mich eindrucksvoll.“
Jannik Reichert | Student, Rauhenebrach