Mehr Transparenz auf dem Coaching-Markt

Immer mehr Unternehmen und Arbeitnehmer aber auch Selbstständige und Freiberufler erkennen und nutzen den Wert eines professionellen Coachings für sich. Die Anforderungen an den Coach können dabei sehr unterschiedlich sein. So wünscht sich der Chefarzt vielleicht einen Coach, der sich im Gesundheitssektor auskennt, der Vorstandsvorsitzende möchte unter Umständen einen besonders (lebens)erfahrenen Gesprächspartner. Gleichzeitig ist der wachsende Coaching-Markt unübersichtlich, denn es fehlen objektive und einheitliche Bewertungskriterien für Coaches. Die Bezeichnung „Coach“ ist zudem nicht geschützt, es gibt keine verlässlichen Standards bei Coaches.

Team Benedikt
© Karen Köhler

 

Für mehr Transparenz sorgt deshalb jetzt das Siegel „Top-Coach 2016“, das von FOCUS Network in Kooperation mit XING verliehen wurde. Das unabhängige Marktforschungsinstitut Statista hat die 500 Top-Coaches in 15 Kategorien ermittelt – darunter die Bereiche Führungskräfte-, Konflikt- und Kommunikations-Coaching. Diese Coaches werden ab sofort in der Top-Coaches-Liste von Xing geführt.

Die 250 führenden Coaches wurden außerdem in der Top-Liste des Karriere-Extras FOCUS Network (FOCUS 28/2016) aufgeführt. Wir freuen uns sehr, dass unsere TEAM BENEDIKT-Kursleiterin und Gesellschafterin Monika Kilb unter den 40 Top-Coaches im Bereich Führungskräfte-Coaching platziert wurde! Monika Kilb bildet mit dem Curriculum Coaching und dem neuen Curriculum Teamcoaching beim TEAM BENEDIKT zum Business-Coach aus. Darüber hinaus leitet sie Einzelkurse unter anderem zum Thema Führung und steht für individuelle Unternehmensangebote zur Verfügung.

 

Hier gelangen Sie zum Bericht auf Xing
Hier gelangen Sie zur Top-Coaches-Liste

MonikaKilb_x