Curriculum Systemisch führen Teil 2-4

Dieses Curriculum bietet stufenweise eine umfassende systemische Weiterbildung, die gemäß den Richtlinien der Deutschen Gesellschaft für Systemaufstellungen (DGfS) anerkannt ist. Nach vollständiger Teilnahme und Entwicklung fachlicher, methodischer und persönlicher Kompetenzen, erlangen Sie die Voraussetzungen, das Zertifikat Systemaufsteller/Systemischer Berater DGfS oder bei entsprechender Vorqualifikation Systemischer Therapeut DGfS bei der DGfS zu beantragen.

Führungskräfte, Personalentwickler, Berater, Trainer, Therapeuten und alle an tieferen Zusammenhängen Interessierte erleben eine besondere Verbindung von systemischer Arbeit mit Salutogenese. Sie schulen Ihre Wahrnehmung und Empathie, entwickeln Achtsamkeit und Bewusstsein für Wechselwirkungen und systemische Ordnungen. Sie lernen, in Ihren jeweiligen beruflichen Feldern systemisch zu denken, zu handeln und zu führen. So wirken sie zum Wohle des Ganzen – durch systemische Personal- und Organisationsentwicklung und Führungskompetenz.

Gliederung in 4 Stufen: Sie erweitern Schritt für Schritt Ihre systemische Kompetenz und sammeln umfangreiche Erfahrungen. Sie wählen wie viele Stufen in welchem Abstand in Ihrer persönlichen und beruflichen Situation für Sie passend sind.

Einführung: Teil 1 ist ein eigenständiger Einführungskurs und ermöglicht Ihnen, die Kursleiter und die Art der Kurse kennen zu lernen. Sie können zunächst Teil 1 zur Entscheidungsfindung für die weitere Teilnahme buchen oder sich für das gesamte Curriculum anmelden.

Grundstufe: Die Teile 2 – 4 können nur zusammen gebucht werden. Es bildet sich eine lernintensive Gruppe mit festem Teilnehmerkreis als Grundlage für einen persönlichen und teamdynamischen Prozess.
Abschluss: TEAM BENEDIKT Zertifikat Systemisch Führen Grundstufe

Teil 2: Sicherheit

Sinnhaftigkeit ist die stärkste intrinsisch wirkende Kraft beim Menschen. Sie beeinflusst die persönliche Stabilität und Leistungsfähigkeit entscheidend. Bindung bedeutet, sich seiner Ressourcen bewusst zu sein, um sich optimal zu entfalten. Das führt zu innerer Ruhe und vermittelt Sicherheit. In diesem Kurs reflektieren Sie Ihre wesentlichen Kraftquellen, stärken die Identifikation mit Ihren Werten und Zielen und integrieren diese in Ihr berufliches Feld. Dadurch festigen Sie die Zugehörigkeit im System und das Vertrauen in Ihr berufliches Handeln. Sie gewinnen an innerer Sicherheit sowie äußerer Ausstrahlung und führen als Vorbild. Ihren Mitarbeitern geben Sie Sicherheit und Orientierung.

Teil 3: Klarheit

Systeme streben nach Gleichgewicht, dem richtigen Maß an Stabilität und Flexibilität. Der Mensch im Unternehmen braucht transparente organisatorische wie emotionale Strukturen in der Zusammenarbeit, um wirksam zu werden. Sie reflektieren die relevanten persönlichen und betrieblichen Ordnungskriterien. So können Sie Strukturen schnell erkennen, den Erfordernissen anpassen oder neu aufbauen, um eine für alle trag- und leistungsfähige Ordnung herzustellen. Persönlich gewinnen Sie an Klarheit und Stabilität, so dass Sie jederzeit flexibel auf Veränderungen reagieren können. Ihre Mitarbeiter verstehen Zusammenhänge und wissen, was von ihnen erwartet wird.

Teil 4: Systemkompetenz

Der Fokus liegt auf der individuellen Wirksamkeit und der Fähigkeit, transparente und nachhaltige Beziehungen aufzubauen. Entscheidend ist, dass Sie dabei auf den Ausgleich von Geben und Nehmen achten. Das bringt Freude an der eigenen Arbeit und führt zu Begeisterung und Erfolgen bei Mitarbeitern und Kunden. Das systemische Bewusstsein integriert scheinbare Gegensätze von richtig und falsch auf der Ebene von sowohl als auch. Dieser neue Geist von Wirksamkeit und Transparenz etabliert sich in der Führung von Unternehmen und Mitarbeitern als entscheidender Erfolgsfaktor.

Termine im Überblick:

O2012 abstand
Teil 2 03.02. – 05.02.20
Teil 3 20.04. – 22.04.20
Teil 4 29.06. – 01.07.20
Teilnehmer: max. 25

„Das Seminar und die Inhalte wirken noch auf eine sehr gute Weise bei mir nach. Ich habe eine neue Art der Klarheit über die Werte gewonnen, auf die ich meine berufliche Arbeit auch weiter stützen will. Gerade jetzt, da ich mich in meiner Firma mit ganz massiven Veränderungen und auch menschlich sehr schwierigen Situationen konfrontiert sehe, gibt mir diese neu gewonnene Klarheit ein gutes Fundament. Zusätzlich trainiere ich, immer wieder kleine Auszeiten und Elemente der Meditation in den Tag einzubauen.“
Andreas Petrongari | Sr. Vice President Corporate IT, SMARTRAC TECHNOLOGY GmbH, Stuttgart

Kursleiter: Helmut Meier und Hubertus Spieler

Helmut Meier

Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie
Supervisor und Lehrtherapeut DGfS
Jahrgang 1953, verheiratet, 3 Töchter

Hubertus Spieler

Diplom-Oecotrophologe
Systemischer Berater/Aufsteller (DGfS)
Jahrgang 1967, verheiratet, 2 Kinder

Termine, Orte und Buchung

O2012 verfügbar Mo. 03.02.  –  Mi. 05.02.2020 Oberzell buchen

Preisinformation

Kompetenzprofil

Wie Struktur und Format wirken

Organisatorisches und Service

Wünschen Sie Entscheidungshilfe?

Gerne nehme ich mir Zeit, mit Ihnen gemeinsam die richtigen Fragen und die passenden Antworten zu finden.

Telefon: 09 31 - 30 44 59 19
E-Mail: eva.mueller@teambenedikt.de