05.11.2019: Das Wertequadrat

Wie gelingt es, Tugenden und Werte in einer Organisation wirklich zu leben und konkrete Führungsinstrumente und Rituale tatsächlich umzusetzen? Sind Werte immer gut oder kann es auch ein ZUVIEL an Werten geben?

Antworten auf diese Fragen fanden die Gäste der 2. NürnbergerWerteRunde, die wieder im beeindruckenden Gemeindesaal der Gustav-Adolf-Kirche zusammenkamen. Nach einer Einführung durch Hubertus Spieler, Gesellschafter und Kursleiter im TEAM BENEDIKT, haben alle Anwesenden mit dem Wertequadrat zu ihrem individuellen Wert einen ausgleichenden Geschwisterwert gefunden. Durch dieses positive Spannungsverhältnis entsteht eine Balance, die Übertreibungen und Umkehrungen vermeidet. Gemeinsam, in Kleingruppen und in der Pause haben die Gäste sich ausgetauscht, wie sie ihre Werte auf eine gute Weise leben können. Abschließend zeigte Hubertus Spieler zu dem Anliegen einer Teilnehmerin die systemische Arbeit. Die Gastgeberin Jenny Schäff von der Stadtmission Nürnberg e.V. verabschiedete die Gäste – berührt und fasziniert von der Systemaufstellung und inspiriert zu wertebewusstem Handeln. 2020 wird es die nächste NürnbergerWerteRunde geben.